Vorlesungsverzeichnis des Instituts für psychodynamische Psychotherapie Nürnberg (PIN)

Wintersemester 2017/18

10. Oktober 2017 – 27. Februar 2018

 

Die Seminare und Vorlesungen finden – sofern kein anderer Ort genannt wird – im

PIN, Untere Baustr. 20, 90478 Nürnberg statt.

  

Download als PDF-Datei

 

Dienstag, 10.10.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, PIN  

Alle DozentInnen, Mitglieder und KandidatInnen

Semestereinführung

zum Thema Das Unbewusste

Interne Veranstaltung - Nur für DozentInnen, Mitglieder und KandidatInnen des PIN

  

anschließend

Vollversammlung der KandidatInnen

  

parallel

Dozentenkonferenz

 

Freitag, 13.10.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS, PTG                         

Christine Schubert

Rehabilitation PTG

Orientierung im Dschungel der Versorgungslandschaft: "Wer nichts weiß, muß alles glauben"

Grundlagen Rehabilitation: Prüfungswissen und Handlungswissen im Praxisalltag - Landkarten der Zuständigkeit. Reflexionen anhand von Behandlungsfällen, u.a., Leistungsträger, Sprache der Rehabilitation, ICD vs. ICF, . Direkteinweisung vs. Reha-Antrag etc.

 
 

Dienstag, 17.10.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                    2 DS, Z, PIN       

Elke Metzner/Werner Kupfer/Ingo Muschwitz

Kasuistisch-technisches Seminar

Bitte melden Sie sich für alle 3 KTS-Termine bei dem gleichen Referenten vorab an.

  

parallel

Dieter Meier

Anamneseseminar (Anamnesen bitte beim Dozenten anmelden)

 
 
 

Dienstag, 24.10.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, PTG, Z

Michael Purucker

Grundlagen der Psychopharmakotherapie

 

 

Freitag, 27.10.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS, PTG, Z

Martin Schimkus

Einführung in die Gruppentherapie

 

 

  

Dienstag, 7.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                         2 DS, PTG, Z      

Florian Filipp

DBT und BPS - eine Einführung

 

Freitag, 10.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS, WAP                       

Hans Siemen

Szenisches Verstehen – Erkenntnis des Unbewussten

Wie können wir uns den unbewussten Anteilen unserer Patienten nähern? Alfred Lorenzer hat mit seinem „szenischen Verstehen“ versucht, ein kritisch-hermeneutisches Verfahren zu entwickeln, das erlaubt, unbewusste Prozesse der Konfliktbearbeitung in bewusste Erfahrung zu verwandeln. Anhand eines seiner Psyche-Artikels und von Fallvignetten werden die Grundlagen seines Ansatzes dargelegt. Der Artikel ist über siemen@nefkom.net erhältlich.


 

Dienstag, 14.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                      2 DS, WAP         

Martin Schimkus

Kasuistisch-technisches Seminar für WAP-KandidatInnen

Geschlossene Gruppe

  

Parallel

  

Alfred Murrmann

Anamneseseminar

 
 

Freitag, 17.11.2017, 19.00 – 22.15 Uhr                                                                          2 DS, Z

Erich Limmer/Doris Wirth-Limmer

Psychoanalyse und Körper

Einige Aspekte vom Umgang der Psychoanalyse mit körperlichen Ausdrucksformen

Nach einer kurzen Einführung in die frühe Entwicklung des Körperselbst werden wir anhand von Fallbeispielen aufzeigen, wie unrepräsentierte psychische Bereiche von Patienten die intersubjektive Dynamik zwischen Analytiker und Patient bestimmen.

  

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

Kosten: € 10,--/€ 5,-- für Mitglieder und Gäste mit Ermäßigung

  

Akademieveranstaltung

  

Siehe auch öffentliche Veranstaltungen

 

 

Dienstag, 21.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                      2 DS, PTG, Z

Susan Thiermeyer

Einführung in die Verhaltenstherapie



Freitag, 24.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS, PTG

Florian Müller

Einführung in die Kinderanalyse unter Berücksichtigung des Unbewussten

Geschichte - Theorie – Praxis

 
 

Freitag, 24.11.2017, 09.00 – 17.00 Uhr                                                                          4 DS

Ort: Marmorsaal der Nürnberger Akademie, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Tagung zum Abschied von Prof. Dr. Wolfgang Söllner

„Blick zurück nach vorn“ - Moderne Entwicklungen in der Psychosomatik

 

Begrenzte Teilnehmerzahl

   

Anmeldung: ingrid.boening@klinikum-nuernberg.de

                    Tel. 0911-398-2839

Kosten:   € 60,-- (für MitarbeiterInnen des Klinikums kostenfrei) durch Überweisung auf folgendes Konto:

Kontoinhaber:     CeKIB

IBAN:                  DE70 76050101 000 4725487

BIC:                     SSKNDE77

Verw.Zweck:       Tagung 24.11.2017

  

Näheres s. Flyer im Anhang

Siehe auch öffentliche Veranstaltungen

 

 

Dienstag, 28.11.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                      2 DS, Z, PIN

Elke Metzner/Werner Kupfer/Ingo Muschwitz

Kasuistisch-technisches Seminar

  

Parallel

  

Irene Ostertag

Anamneseseminar (Anamnesen bitte bei der Dozentin anmelden)

 

 

Freitag, 01.12.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS PTG, Z, WAP

Matthias Michl

Philosophische Ursprünge und Grundlagen des Un-bewussten

 

 

Dienstag, 05.12.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, PTG, Z

Marianne Anders/Antje Merz

Das Erstinterview: szenisches Verstehen – Hinweise auf unbewusste Übertragungsprozesse

Literatur:

Boessmann, U.: Praxis der psychodynamischen Anamneseerhebung;

Laimböck, A.:     Das psychoanalytische Erstgespräch

 

 

Freitag, 08.12.2017, 19.00 – 21.30 Uhr                                                                          1 DS, PTG, Z                     

Susanne Gutberlet

Grundlagen der Psychosomatik - Funktionelle somatische Syndrome


 

Samstag, 09.12.2017, 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr                               3 DS, Z 

Prof. Hermann Lang

Zur Struktur, Dynamik und Therapie der Zwangsneurose

  


Dienstag, 12.12.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                    2 DS, Z, PIN

Elke Metzner/Werner Kupfer/Ingo Muschwitz

Kasuistisch-technisches Seminar

  

Parallel

  

Stefan Arnold/Nicole Biebl

Anamneseseminar (Anamnesen bitte bei den Dozenten anmelden)

  

Parallel

  

Martin Schimkus

Kasuistisch-technisches Seminar für WAP – KandidatInnen

Geschlossene Gruppe


 

Freitag, 15.12.2017, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS

Sebastian Freund/Esther List

Das Unbewusste in der Psychosomatischen Symptombildung

In dem Seminar soll der Frage nachgegangen werden, wie körperliche Symptome als Ausdruck unbewusster psychischer Vorgänge und verdrängter Inhalte verstanden werden können. Ausgangspunkt dafür wird die Fallgeschichte der Elisabeth v.R. sein, in der Freud anschaulich den Konversionsmechanismus der hysterischen Symptombildung herausarbeitet. Der Begriff der Konversion soll dann noch um aktuellere Konzepte ergänzt werden. Zudem soll anhand einer Therapie mit einer jugendlichen anorektischen Patientin verständlich gemacht werden, wie der eigene Körper zum Austragungsort unbewusster familiärer Konflikte werden kann.

 
 

Dienstag, 09.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, PTG

Elke Metzner

Mein erster Patient

Im Seminar sollen formelle und juristische Voraussetzungen zur Durchführung von Ausbildungsbehand-lungen thematisiert werden. Rechte und Pflichten des Instituts gegenüber den Patienten und Ausbildungs-teilnehmerInnen, Rechte und Pflichten der AusbildungsteilnehmerInnen gegenüber Patienten und dem Ausbildungsinstitut sowie Rechte und Pflichten der Patienten gegenüber dem Institut und den Ausbil-dungsteilnehmerInnen werden besprochen. Dies beinhaltet u.a. Patientenschutz, Patientenrechtegesetz und Ablauf des Ambulanzbetriebes.

 

 

Freitag, 12.01.2018, 19.00 – 21.30 Uhr                                                                           1,5 DS, PTG

Petra Falterer/Elke Metzner

Das UBW in der Gestaltung (Kunsttherapie)

 
 

Dienstag, 16.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, Z, WAP

Marianne Anders/Stefan Arnold

Sich berühren lassen

Wir wollen auf dem Hintergrund von Übertragung und Gegenübertragung, sowie von „now moments“ (Stern) anhand von Fallbeispielen den Bedeutungen nachgehen, die es hat, sich in Therapien berühren zu lassen.

 
 

Freitag, 19.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS

Hans Siemen/Metin Akaraci

„Schwarze Haut, weiße Masken“ – zur Aktualität von Frantz Fanon

Anhand des 5. Kapitels von Frantz Fanons Buch wollen wir die Auswirkungen von Kolonialismus,

Postkolonialismus und Globalisierung auf die Identitätsbildung diskutieren.

Frantz Fanon war ein französischer Psychoanalytiker, der aus den Antillen stammte und einen bis heute grundlegenden Text verfasst hat. Der Text ist bei den Dozenten erhältlich.

 

 

Dienstag, 23.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, Z 

Cornelia Gudden

Das leibliche Unbewusste

 
 

Freitag, 26.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS, PTG, Z

Iris Becker

Fokaltherapie

Das Thema „Fokaltherapie“ wird anhand einer theoretischen Einführung (Literatur bei der Dozentin 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn verfügbar) und über die Erläuterung des praktischen Vorgehens

anhand klinischer Fallbeispiele vorgestellt (Fälle der Weiterbildungsteilnehmer sind willkommen).

 
 

Dienstag, 30.01.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS                    

Petra Altmann

Die archetypische Entwicklungspsychologie Erich Neumanns

Urbeziehung und Urbeziehungsstörung

 

 

Freitag, 02.02.2018, 19.00 – 21.30 Uhr                                                                          1 DS, PIN

Kaminges

 präch

 

Samstag, 03.02.2018, 10.00 – 17.00 Uhr                                                                       3 DS                   

Friedhelm Kröll

Selbst.

Einführung in die Identitätspsychologie des Symbolischen Interaktionismus.

Neben dem verhaltenstherapeutisch zentrierten Behaviorismus zählt der handlungs- und kompetenz-theoretisch ausgerichtete Symbolische Interaktionismus zu den international einflussreichsten US-amerikanischen Paradigmen der Psychologie. Das „symbolverwendende Tier“ ist die zentrale Denkfigur der Sozialpsychologie George Herbert Meads (1863-1931). Er und seine Schule (“Chicago-School“) haben ein instruktives Modell zum Aufbau der personalen und sozialen Identität entwickelt: das Selbst als sozio- sowohl wie psychogenetisches Resultat. Pate gestanden hat die von Nietzsche so überaus geschätzte Philosophie des Pragmatismus.

  

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

Kosten: 30 Euro, Mitglieder und Gäste mit Ermäßigung 10 Euro

  

Siehe auch öffentliche Veranstaltungen

  
 

Dienstag, 06.02.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS

Christine Schubert

Lektürekurs Freud: „Das Unbehagen in der Kultur“

Unbewusste Dynamiken erklären nicht nur individuelle, sondern auch gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung. Wir erschließen und diese "einflussreichste kulturtheoretische Schrift des 20. Jahrhunderts" durch gemeinsame Lektüre zentraler Textpassagen.

Lektüre bitte mitbringen!! 

Ich beziehe mich in meinen Ausführungen auf die im Fischer TB Verlag erschienene Ausgabe, Kurzentschlossene können auch über textlog die 8 Kapitel ausdrucken, ein etwas mühsames Unterfangen.

 

 

Freitag, 09.02.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS

Rainer Mittring

Stationäre Psychotherapie : Möglichkeiten und Grenzen, Gedanken zur Integration ambulanter und stationärer Therapieprozesse

 

 

Dienstag, 20.02.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS     

Ingo Muschwitz

Träume und Träumen III

Es wird nach kurzem Überblick über die bereits in den Vorkursen behandelten Bereiche eine Weiterführung mit Vermittlung verschiedener Ansätze zum Thema „Umgang mit Träumen in Tiefenpsychologie und Psychoanalyse“ mit Beispielen gegeben. Die Bearbeitung eines oder mehrerer Träume von Teilnehmerpatienten wird ebenfalls zentraler Bestandteil. Bitte also Träume von Patienten/Klienten mitbringen.


 

Freitag, 23.02.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                          2 DS

Maria Ulbrich

Überblick über die Sozialgesetzgebung

In den Sozialgesetzbüchern sind die Grundlagen zu Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rente, Hilfen für Behinderte sowie Grundsicherung und Sozialhilfe festgelegt. Neben Information gibt es auch Raum für Ihre Fragen.


 

Dienstag, 27.02.2018, 18.15 – 21.30 Uhr                                                                       2 DS, PIN

Abschlussveranstaltung

Thema wird noch bekannt gegeben

Für alle DozentInnen und KandidatInnen


 

Legende

PTG       Veranstaltungen, die obligatorisch besucht werden müssen, weil sie nach dem PTG gefordert sind.

Z            Veranstaltungen für Ärzte, die den Zusatztitel anstreben. Bitte bei Besuch der KTS beachten, dass

              der Dozent/die Dozentin die BLÄK- Zulassung für Supervision hat.

PIN        Veranstaltungen nur für PIN KandidatInnen.

WAP      Veranstaltungen, die besonders die KandidatInnen, die die WAP absolvieren, betreffen, aber

              selbstverständlich von allen KandidatInnen besucht werden können.

Verlegungen sind möglich auf

Freitag,    22.12.2017

Samstag, 14.10.2017

Dienstag, 19.12.2017

Sollten Sie eine Veranstaltung verlegen müssen, wenden Sie sich bitte an die KandidatensprecherInnen bzw. das Sekretariat des KIP, um die KandidatInnen rechtzeitig in Kenntnis zu setzen.



Die E-Mailadressen sind:

PIN:       Johanna Behringer                       johanna.behringer@fau.de
                          
Hannah Metz                                hannah.metz@posteo.de

                           Stefan Rutschmann                      srutsch@web.de

  

             IPNR:    Beyer, Veronika                            veronika.maria.beyer@gmail.com

                          Dobberkau, Vera                           dobberkau@posteo.de

  

            KIP:       Gabi Mitsdörffer:                           sekretariat@kinderanalytisches-institut.de



PIN-interne Veranstaltungen

Hinweis: PIN-Mitglieder können in Absprache mit den jeweiligen DozentInnen an jedem Seminar im Vorlesungsverzeichnis teilnehmen.

Intervisionsgruppe für WAP-KandidatInnen

Kontakt: Stefanie Hermsdörfer

Intervisionsgruppe für PIN- Mitglieder

Kontakt: Marianne Anders

Intervisionsgruppe Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Kontakt: Rainer Leyh

Kamingespräche

Freitag 27.10.2017 - 08.12.2017 - 02.02.2018, jeweils 19.00 – 21.30 Uhr im PIN

 

  

Samstag, 25.11.2017, 10.45 – 13.00 und 14.30 – 16.30 Uhr

Ort: Institut für psychodynamische Psychotherapie, Untere Baustr. 20, 90478 Nürnberg

Studientag psychodynamische Supervision

10.45 - 11.00 Begrüßung und Vorstellung des Referenten – Elke Metzner

11.00 - 12.30 “Supervisionskonzept nach A. Ferro” – Vortrag Harald Kamm

12.30 - 13.00 Diskussion - Moderation Ralf T. Vogel

Pause

14.30 - 16.30 Live -Supervision mit Harald Kamm als Supervisor - Moderation Martin Schimkus

 

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de


 

Samstag, 9.12.2017, 10.00 -12.00 und 13.00 – 15.00 Uhr

Prof. Hermann Lang

Zur Struktur, Dynamik und Therapie der Zwangsneurose

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

  
  

Öffentliche Veranstaltungen


Freitag, 17.11.2017, 19.00 – 22.15 Uhr

Ort: Institut für psychodynamische Psychotherapie, Untere Baustr. 20, 90478 Nürnberg

Erich Limmer/Doris Wirth-Limmer

Psychoanalyse und Körper

Einige Aspekte vom Umgang der Psychoanalyse mit körperlichen Ausdrucksformen

Nach einer kurzen Einführung in die frühe Entwicklung des Körperselbst werden wir anhand von Fallbeispielen aufzeigen, wie unrepräsentierte psychische Bereiche von Patienten die intersubjektive Dynamik zwischen Analytiker und Patient bestimmen.

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

Kosten: € 10,--/€ 5,-- für Mitglieder und Gäste mit Ermäßigung

 

Akademieveranstaltung

 

 
Freitag, 24.11.2017, 09.00 – 17.00 Uhr                                                                          4 DS

Ort: Marmorsaal der Nürnberger Akademie, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Tagung zum Abschied von Prof. Dr. Wolfgang Söllner

„Blick zurück nach vorn“ - Moderne Entwicklungen in der Psychosomatik

  

Begrenzte Teilnehmerzahl

  

Anmeldung: ingrid.boening@klinikum-nuernberg.de

                    Tel. 0911-398-2839

Kosten: € 60,-- (für MitarbeiterInnen des Klinikums kostenfrei) durch Überweisung auf folgendes Konto:

Kontoinhaber:    CeKIB

IBAN:                 DE70 76050101 000 4725487

BIC:                   SSKNDE77

Verw.Zweck:      Tagung 24.11.2017

 

Näheres s. Flyer im Anhang

 

 

Sonntag, 26.11.2017, 11.00 – 13.00 Uhr

Ort: Institut für psychodynamische Psychotherapie, Untere Baustr. 20, 90478 Nürnberg

Dr. Afsaneh Gächter, Andrea Hiller

Sonntagsmatinee „Erinnern und Erzählen“

Gemeinsame Veranstaltung von NLFP und PIN

„Und kein Mädchen aus der Stadt brauchte mehr zu sterben“. 1001 Nacht: Leben dank Erzählen

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

Kosten: € 10,--/€ 5,-- für Mitglieder und Gäste mit Ermäßigung


 

Samstag, 03.02.2018, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: Institut für psychodynamische Psychotherapie, Untere Baustr. 20, 90478 Nürnberg                          

Friedhelm Kröll

Selbst.

Einführung in die Identitätspsychologie des Symbolischen Interaktionismus.

Neben dem verhaltenstherapeutisch zentrierten Behaviorismus zählt der handlungs- und kompetenz-theoretisch ausgerichtete Symbolische Interaktionismus zu den international einflussreichsten US-amerikanischen Paradigmen der Psychologie. Das „symbolverwendende Tier“ ist die zentrale Denkfigur der Sozialpsychologie George Herbert Meads (1863-1931). Er und seine Schule (“Chicago-School“) haben ein instruktives Modell zum Aufbau der personalen und sozialen Identität entwickelt: das Selbst als sozio- sowohl wie psychogenetisches Resultat. Pate gestanden hat die von Nietzsche so überaus geschätzte Philosophie des Pragmatismus.

Anmeldung erforderlich: sekretariat@psychodynamisches-institut.de

Kosten: € 30,--/€ 10,-- für Mitglieder und Gäste mit Ermäßigung

 


 

Weitere öffentliche Veranstaltungen werden in einem gesonderten Flyer bekannt gegeben


  

PIN-Dozenten im Wintersemester 2017/18

                                                                                     

Akaraci, Metin
Altmann, Petra
Dr. med. Anders, Marianne
Dr. phil. Arnold, Stefan 
Becker, Iris 
Biebl, Nicole 
Falterer, Petra
Dr. med. Filipp, Florian
Dr. med. Freund, Sebastian
Dr. Gächter, Afsaneh
Gudden, Cornelia 
Dr. med. Gutberlet, Susanne 
Hiller, Andrea
Prof. Dr. Kröll, Friedhelm 
Kupfer, Werner
Prof. Drs. Lang, Herrmann
Limmer, Erich
List, Esther
Dr. med. Merz, Antje
Dr. phil. Metzner, Elke
Michl, Matthias
Mittring, Rainer 
Müller, Florian
Murrmann, Alfred
Muschwitz, Ingo
Dr. med. Ostertag, Irene 
Dr. med. Purucker Michael
Schimkus, Martin 
Schubert, Christine 
Dr. phil. Siemen, Hans Ludwig 
Thiermeyer, Susan 
Ulbrich, Maria
Wirth-Limmer, Doris
0911-89687292
0911-30096930
09131-816640
09190-997706
0911-5186558
0911- 272 33 85
0911- 1325927
0911-47446974
0911-9591821
 
09131-55862
0911-5485190
  
0911-4749393
09122-76055
0931-882930
09721-21906
0911-47898202
09131-816641
0911-9330680
09642-7048743
0951-3012488
0911-47898204
0911-591049
0911-2741670
0911-267400
0921-2833001
0911-2059500
0981-9776877
09131-9409773
09131-4005072
0911-398-3452   
09721-23406  
andrea.hiller@gmail.com
michael.purucker@gebo-med.de